De Wunnengsbau beliewen

Déi Gréng Stëftung lädt ein zu einer Diskussionsrunde

De Wunnengsbau beliewen

Instrumente der Wohnungsmarktpolitik und ihre Wirkungen

Dienstag, den 27. Oktober 2015 um 18:30 Uhr

in den Rotondes (Luxembourg-Bonnevoie)

Einführung:

Bernhard Faller, Stadt- und Regionalentwickler beim Forschungs– und Beratungsbüro quaestio-fb.de, stellt Strategien und Instrumente für bezahlbaren Wohnraum vor.

Diskussionsrunde mit:

  • Marc Hansen, Staatssekretär im Wohnungsbauministerium,
  • Roberto Traversini, Abgeordneter von déi gréng und Bürgermeister der Stadt Differdingen
  • Christine Muller, Architektin und Stadtplanerin – Luxemburg/Köln
  • Bernhard Faller, Vortragsredner

Luxemburg leidet unter galoppierenden Wohnungspreisen. Oft verschlingen Mieten und Wohnungspreise eine hohen Anteil des verfügbaren Einkommens. Gerade bei Haushalten mit geringerem und mittlerem Einkommen führt dies zu prekären Einkommensituationen. Soziale Mietwohnungen könnten Abhilfe schaffen, aber in Luxemburg beträgt deren Anteil nur 2%, bedeutend weniger als in unseren Nachbarländern.

Die Regierung möchte die Wohnungsmarktpolitik beflügeln. Neben dem Vorkaufsrecht für öffentliche Bauträger, der Erbpacht und steuerlichen Anreizen sollen andere, neue Instrumente entwickelt werden. Dazu gehören Baulandverträge und kommunale Baulückenprogramme sowie Mietsubventionen und die Dynamisierung der nationalen Wohnungsbaugesellschaften. Genügen diese Maßnahmen um den Wohnungsmarkt in Luxemburg auf Dauer zu entspannen und ausreichend bezahlbaren Wohnraum zu schaffen?

Immer mehr Menschen möchten selber aktiv werden und ihre Wohnwelt mitgestalten. Zahlreiche Stadtteil-Initiativen aus der Bürgerschaft beschäftigen sich mit Grünflächen, Schulinfrastrukturen, intergenerationellem Wohnen und der Verbesserung der Nahversorgung. Wohnungsbaugenossenschaften stehen in den Startlöchern. Wie können die Verantwortlichen in den Gemeinden diese Initiativen in eine aktive Stadtteilentwicklung einbeziehen ?

Das Publikum ist eingeladen sich an der Diskussion zu beteiligen !

Die Diskussionssprache ist Deutsch.
Bernhard Faller, hat Geografie, Städtebau und Regionalökonomie studiert und war als Projektleiter bei der Stadt Leverkusen für Stadtentwicklungsfragen zuständig, bevor er 2008 Quaestio gegründet hat. Quaestio forscht und berät im Themenfeld Stadt- und Regionalentwicklung im Auftrag von Bundes- und Landesministerien, Kommunen, Immobilienunternehmen sowie zivilgesellschaftlichen Akteuren (Stiftungen, Verbände etc.).

Illicit Financial Flows: Out of Africa into the wild

Round table on tax justice 2 June 2015, 18:30 – 20:30 Auditorium Banque de Luxembourg 14, boulevard Royal – Luxembourg-Ville

The High Level Panel on Illicit Financial Flows from Africa estimates that at least $30 billion to $60 billion a year escape taxation in Africa – money that could be invested in education, [...]

Les politiques familiales, un investissement dans l’égalité des chances?

La Gréng Stëftung invite à une conférence-débat

Les politiques familiales, un investissement dans l’égalité des chances? Lundi 9 février 2015 à 18.30

Au Carré Rotondes

1, rue de l’Aciérie

L-1112 Luxembourg-Hollerich

Introduction par

Hélène Périvier, économiste séniore auprès de l’OFCE.fr

Débat avec:

Corinne Cahen, Ministre de la Famille et de l’Intégration Hélène Périvier, conférencière [...]

Artists for animals – ceci n’est pas un animal

Table ronde, le lundi,  24 novembre 2014 au Carré Rotondes à 19:30

Notre société fait une différence entre l’animal domestique et l’animal productif. Mais ces bêtes, consommées ou pas, ne devraient-elles pas toutes avoir un droit de mener une vie digne et surtout sans peine? Même si la loi indique que le propriétaire [...]

Les Rulings et le Dumping fiscal

La Gréng Stëftung invite à une soirée-débat

« La guerre fiscale qui ruine nos États » Les Rulings et le Dumping fiscal Jeudi 27 novembre 2014 à 18.30 Auditoire – Cercle Cité

Place d’Armes – Luxembourg

Avec Eric Walravens « Près de mille milliards d’euros sont perdus chaque année dans l’Union en raison de [...]

Welcome to Fukushima

Soirée débat « 2 Years After Fukushima »

Cinémathèquevcde la Ville de Luxembourg 17 Place du Théâtre – L-2613 LUXEMBOURG

lundi 11 mars 2013 à 20:30

La séance sera suivie d’un débat avec Alain de Halleux, réalisateur du film et Henri Kox, député déi gréng

Un an dans la vie quotidienne de quelques familles [...]

Est-ce que la sélectivité sociale peut rééquilibrer les budgets publics?

Les transferts sociaux en temps de crise: Mercredi 21. Novembre 2012 à 18.30 au Carré Rotondes

avec

Karin Manderscheid – Femmes en détresse André Roeltgen – Chambre des Salariés Pierre Bley – Union des entreprises Luxembourgeoises Robert Urbé – Caritas-Luxembourg

Table Ronde organiseé par Green European Foudnation,  Gréng Stëftung & Caritas Luxembourg

Il [...]

Schiefergas -Eldorado für Luxemburg?

Konferenz und Diskussionzum Thema Potential und Risiken der Schiefergasförderung in Luxemburg

Mittwoch, den 24. Oktober um 18.30 Carré Rotondes 1, rue de l’Aciérie-Luxbg

Vortrag von

Dr. Romain Meyer, Geologe am Centre for Geobiology der Universität Bergen

Anschliessend Podiumsdiskussion mit Claude Turmes, Europaabgeordneter (déi gréng) und dem Publikum

Dr. Romain Meyer, Luxemburger Dozent, ist Experte [...]

Die Wirtschaft der Großregion: Konkurrenz oder Komplementarität?

Eine Experten-Runde mit Carlo Thelen (Handelskammer) und Marco Wagener (Salariatskammer).

Organisiert von der Green European Foundation mit Unterstützung der Gréng Stëftung Lëtzebuerg, gefördert mit Geldern des EU Parlaments

Luxemburg, den 21. März 2012

Die vollständige Fassung des Gesprächs kann hier heruntergeladen werden: 20120321ffwagenerthelenfinal

– KURZFASSUNG –

1. Konkurrenz und Kooperation in der Großregion

Die [...]

Warum in die Ferne schweifen?

Table Ronde

Eine polyzentrische Wirtschaftsentwicklung der Großregion?

Montag 26.03.12 um 18:30 Im Cercle Cité – AUDITORIUM CITÉ

Presserevue Disc Economie

Langfassung der Transkription (nur auf Französisch): DebatEconomielongfr

Teilnehmer:

M.  Patrick Weiten, Président du Conseil Général de la Moselle Mme. Mannes-Kieffer Elisabeth, Premier conseiller de gouvernement im Luxemburger Wirtschaftsministerium M. Luc Henzig, Partner bei PriceWaterhouseCoopers [...]